Antrag zur effektiven Müll-Entsorgung und -Vermeidung

Durch die großflächige Müllsammelaktion vieler Kinder und Jugendlicher im Rahmen der „72 Stunden-Aktion der BDKJ zu Klimaschutz und Nachhaltigkeit” war Pulheim für einen kurzen Moment tatsächlich sauberer und das Bewusstsein vieler Kinder und Jugendlicher, die an dieser Müllsammelaktion teilnahmen, veränderte sich. Leider lag schon schnell wieder mehr Müll auf den Straßen, was zeigt, dass Müllsammelaktionen alleine leider keine längerfristige Lösung sind.

Wenn wir wollen, dass Pulheim nachhaltig wieder sauberer wird, dann müssen wir das Müllproblem von allen Seiten anpacken. Der offene Arbeitskreis „Müllfreies Pulheim” der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen hat recherchiert und eine Übersicht unterschiedlicher Maßnahme erstellt.

Es müssen aus unserer Sicht mindestens die Anzahl der Mülleimer mit Aschenbechern an zentralen Plätzen, die Anzahl der Wertstoff-Container für Glas und Papier, der Rhythmus der Mülleimerleerungen, die Kontrollen durch das Ordnungsamt,  die Sensibilisierung von SchülerInnen und BürgerInnen und die Pflege und Säuberung der Blumenbeete in Pulheim und Aktionen zur Müllvermeidung optimiert werden.

Hierzu brauchen wir einen weitreichenden Antrag möglichst vieler Fraktionen. Daher gibt es bereits erste Gespräche. Besonders hilfreich waren bisher besonders Hinweise und Ideen von vielen BürgerInnen.

Wenn Sie uns unterstützen wollen, so melden Sie sich bitte bei Lotte Peltzer (0) 22 18 5 41 49 oder Ruth Klein (r.klein@spdpulheim.de).

©2018 - 2019 | SPD Pulheim-Mitte

Log in with your credentials

Forgot your details?