Chancen nicht verbauen!

Die Stadt Pulheim plant im Dreieck zwischen Bonnstraße, Feuerwache/Bauhof und der Umgehungsstraße B 59 ein neues Gewerbegebiet. Aus Sicht der SPD sollten dort Flächen freigehalten werden für einen späteren Vollanschluss an die B59, mit Auf- und Abfahrmöglichkeiten in alle Richtungen. Dies muss zwingend schon bei der Aufstellung des Bebauungsplans und der Vermarktung der Flächen berücksichtigt werden.

Für die von der SPD beantragte Verlegung der Bonnstraße/ L183 auf die Pulheim und Widdersdorf verbindende Kreisstraße K6, wäre ein Vollanschluss des Gewerbegebiets unmittelbar an die B59 sinnvoll (s. Roter Faden 1/2018 und Initiative Bonnstraße Pulheim: initiative-bonnstrasse.de).

Die bisherigen Planungen sehen allerdings nur einen Teilanschluss vor: von Köln aus kommend wird nur eine Abfahrt von der B59 zu dem vorhandenen Kreisverkehr hergestellt.

Der derzeit noch ungenutzte Arm dieses Kreisverkehrs dient nur zur Erschließung des neuen Gewerbegebietes – und nicht, um dort eine Verbindung zur B59 zu bauen.

 

©2018 - 2019 | SPD Pulheim-Mitte

Log in with your credentials

Forgot your details?