### Mittwoch 26.9.2018 ab 18 Uhr ###
### Startschuss für die Ostumgehung Pulheim – Ihre Unterstützung ist gefragt ###

Wenn die Westumgehung Sinnersdorf in Kürze eröffnet wird, sollte auch weitergedacht und die Planung einer Ostumgehung Pulheim als Lückenschluss zur Bonnstr (L183) angestoßen werden.

Und eine Ostumgehung Pulheim ist lt. Verkehrsuntersuchung zur Rathauskreuzung eine Möglichkeit, die auch nach dem Umbau 2019 immer noch staugefährdete Rathauskreuzung zu entlasten:

Der Startschuss dazu kann in der nächsten Sitzung des Tiefbau- und Verkehrsausschusses (TVA) – am kommenden

### Mittwoch 26.9.2018 ab 18 Uhr ###


im Ratssaal
fallen (als Tagesordnungspunkt 6 … vorher geht’s nochmal um den Umbau der Rathauskreuzung). Alle interessierten Bürgerinnen & Bürger sind herzlich willkommen, sich dafür auszusprechen!

Achtung: Wer sich aktiv an der Diskussion beteiligen möchte, muss dies zu Beginn der Ausschuss-Sitzung um 18 Uhr anmelden!
 
 
Die andere Möglichkeit, die Rathauskreuzung zu entlasten, wäre lt. Verkehrsgutachten eine weitere Bahnquerung in Höhe des Walzwerks. Ein solches Brückenbauwerk ist allerdings teurer als ein Kilometer neue Straße (Ostumgehung). Zudem dauert die Planung und das Genehmigungsverfahren für ein Brückenbauwerk über oder unter eine Bahnstrecke viel länger als für eine neue Straße ohne Querungen.
 
Zuerst soll also die Ostumgehung beschlossen, geplant und gebaut werden.
Langfristig sollte vor Erschließung neuer Baugebiete “hinter der Bahn” in Richtung Manstedten auch eine weitere Bahnquerung angestrebt werden.

 

©2018 - 2019 | SPD Pulheim-Mitte

Log in with your credentials

Forgot your details?