SPD Pulheim wirbt im Jahr 2018 für die
Ostumgehung des Zentralortes
– nicht erst 2030!

Köln ist eine Metropolregion … und wächst!
Pulheim liegt im „Speckgürtel Köln“ … und wächst!

Mit Wachstum einher geht auch mehr Verkehrsaufkommen, egal welcher Art. Pulheim hat sowohl beim Schienen-, Fahrrad- als auch beim Straßenverkehr Nachholbedarf.

Am 15.10.2018 wurde die Westumgehung Sinnersdorf eröffnet … aber im weiteren Verlauf fehlt hier die Ostumgehung Pulheim, die die Lücke zwischen der neuen Westumgehung Sinnersdorf und der Bonnstraße schließt.

Der aufgrund einer Klassifizierung als Unfallschwerpunkt erforderliche Umbau der Rathauskreuzung, macht diese aber nach dem Umbau nicht so leistungsfähig, wie sich manch einer das erhofft hatte.

Wie in dem zugehörigen Verkehrsgutachten von 2015 bereits dargestellt, würde eine Ostumgehung den Knotenpunkt Rathauskreuzung um ca. 2000 Fahrzeuge täglich deutlich entlasten – als Lückenschluss in der Regionaltangente um Köln zwischen der A4  und der A57.

Die gesamte Bonnstraße ist Teil der Regionaltangente um Köln.

Für die jetzt schon staugeplagte Bonnstraße (L 183) kommt zukünftig noch eine Mehrbelastung von Fahrzeugen hinzu, die der baldige Vollausbau der Anschlussstelle Frechen-Nord (A4) und der damit unmittelbar verbundene 4streifige Ausbau der Bonnstraße von Frechen/Krankenhausstraße bis zur Aachener Straße/Haltestelle Weiden-West mit sich bringen wird.

Daher wird Pulheim zeitnah über einen Ausbau der Bonnstraße (L 183) im weiteren Verlauf im Bereich Brauweiler und Geyen/Sinthern bis zur B 59 nachdenken müssen – oder besser, wie von der SPD vorgeschlagen, über eine Verlegung der L 183 auf die andere Seite des wachsenden Brauweiler Gewerbegebietes – zwischen Brauweiler und Widdersdorf mit Anschluss an die B59  in Höhe des Möbelhauses Segmüller (Roter Faden 1/2018).

Über die Bonnstraße wird also zukünftig mehr Verkehr nach Pulheim gelangen und als Verbindung von der Bonnstraße zur Autobahn A57  entweder die verkehrsberuhigte Albrecht-Dürer-Straße nutzen oder durch die Ortsmitte von Pulheim über die Rathauskreuzung fahren (Roter Faden 2/2018).

Als i-Tüpfelchen wird sich der Verkehr noch erhöhen durch den stark wachsenden Kölner Stadtteil Auweiler (dort sind große Neubaugebiete ähnlich wie in Köln-Widdersdorf geplant) sowie aus den LKW-Fahrten des zukünftigen Prologis-Logistikparks an der Venloerstraße/Industrie-straße. Dieser neue Logistikpark wirbt bereits wie folgt: “Im Nordwesten von Köln, unmittelbar an den Autobahnen A 57 und A 1, plant Prologis einen neuen Logistikpark. Knapp 24.000 Quadratmeter Logistikfläche werden in Pulheim auf einem rund 47.500 Quadratmeter großen Grundstück entstehen […]. Das Areal liegt in einem ausgewiesenen Industriegebiet. Planungsrechtlich ist ein 24-Stunden-Betrieb an 7 Tagen möglich.

Die SPD Pulheim möchte nicht nur, dass die Planungen für eine Ostumgehung wieder aufgenommen werden, sondern sieht diese flankiert von verkehrsberuhigenden Maßnahmen, die den Durchgangsverkehr aus der Ortsmitte vertreiben, so dass die Pulheimer City für ihre Bürger attraktiver und sicherer gestaltet werden kann.

Für alle, die aktuell eine Feldrandlage in Richtung einer zukünftigen Ostumgehung genießen: Beim Neubau einer Straße sind u.a. Umweltverträglichkeit und Lärmschutz ein Teil des Baurechtsverfahrens.

Wir als SPD Pulheim sagen jetzt im Jahr 2018, dass wir eine Ostumgehung brauchen und die Planungen dafür jetzt politisch vorantreiben wollen – auch weil es durch das erforderliche Baurechtsverfahren ohnehin wieder einige Jahre dauern wird, bis diese dann tatsächlich gebaut und eröffnet wird.

Jetzt in 2018 bereits an 2030 denken!

Die Ablehnung der Ostumgehung durch die schwarz-grüne Mehrheit ist für viele BürgerInnen und die SPD unverständlich. Umso wichtiger ist aus unserer Sicht, nun Überzeugungsarbeit zu leisten, dass die Ostumgehung im Landesstraßenbedarfsplan erste Priorität wird, damit möglichst bald eine Entlastung geschaffen wird für ein weiterhin attraktives Leben in Pulheim.

(Sylvia Fröhling/Marion Reiter)

©2018 - 2019 | SPD Pulheim-Mitte

Log in with your credentials

Forgot your details?