Rathauskreuzung (Blick von Geyen aus)

Zur Beseitigung des Unfallschwerpunktes sowie zur Verbesserung des Verkehrsflusses in Pulheim plant die Stadt Pulheim derzeit den Um- und Ausbau der Rathauskreuzung (Steinstraße / Rathausstraße / Geyener Straße).

Aschermittwoch 2019 soll der Beginn der ca. 6 Monate langen Bauphase für folgende Arbeiten sein:

  • vollwertige Linksabbiegerspuren mit eigenen Grünphasen für alle Fahrtrichtungen
  • ampelgeregelte separate Rechtsabbiegerspur aus Richtung Geyen
  • Radweg aus Geyen inkl. Stützwand wird Richtung Parkplatz „Steinstraße“ verlegt
  • vorab in Richtung Geyen neuer durchgängiger Radweg von der Rathauskreuzung bis zum Kreisel „Sonnenallee/Pariser Straße“
  • Umgestaltung und Erweiterung des Parkplatzes „Steinstraße“ in Richtung Aldi-Filiale

Dies wird während der Bauzeit zu erheblichen Behinderungen für den PKW+LKW-Verkehr führen, da aufgrund von Teil-/Vollsperrungen einzelne Straßen bzw. die gesamte Kreuzung nicht befahrbar sein werden. Auch die Buslinie 980 und Schulbusse sind betroffen.

Nur für Fahrradfahrer und Fußgänger ist dieses Nadelöhr dann noch passierbar.

Umleitungen:     

Der motorisierte Verkehr soll über Geyen und die Bonnstraße sowie die Albrecht-Dürer-Straße umgeleitet werden. Zu diesem Zweck werden auf der Albrecht-Dürer-Straße die „Verkehrsberuhigungs-Hubbel“ zurückgebaut.

Die SPD hatte den Ausbau der Rathauskreuzung vor der Ausweisung der derzeitigen in Bau befindlichen Neubaugebiete BP 113, 114 und 115 „hinter der Bahn“ gefordert. Sowohl der unvermeidbare Baustellenverkehr als auch der stetig zunehmende Verkehr sollte bereits über die sicherere und leistungsfähigere umgebaute Kreuzung geführt werden, statt durch eine Großbaustelle bzw. über Geyen.

Die schwarz-grüne Mehrheitsfraktion im Stadtrat entschied sich dagegen und stattdessen dafür, zuerst die Grundstücke der Neubaugebiete BP 113, 114 und 115 zu vermarkten.

Rathauskreuzung

Bild: Brilon Bondzio Weiser GmbH (Präsentation auf www.pulheim.de)

Allen Beteiligten ist bewusst, dass es selbst nach dem Umbau der Rathauskreuzung im Berufsverkehr weiterhin zu Rückstaus kommen wird.

Deshalb setzt sich die SPD für eine Nord-Ost-Umgehung von Pulheim ein.

Ausführlichere Informationen finden Sie hier.

Wir freuen uns auf Anregungen und Kritik. Bitte nutzen Sie dazu unser Kontaktformular.

(Marion Reiter, Sylvia Fröhling)

©2018 - 2019 | SPD Pulheim-Mitte

Log in with your credentials

Forgot your details?